Google My Business Firmeneintrag von Webhand Webdesign

Besonders für lokal tätige Firmen wie beispielsweise Handwerksbetriebe, Detaillisten, Hotels und Restaurants ist die Werbung in der Region sehr wichtig, da diese ihre Aufträge, Kunden und Gäste vorwiegend aus der näheren Umgebung erhalten.

Google schenkt seit einiger Zeit der lokalen Suche mehr Beachtung. Deshalb ist es für Unternehmen sehr wichtig, einen kostenlosen Firmeneintrag auf Google zu besitzen und ihn aktuell zu halten.

Lesen Sie im folgenden Beitrag um was es im Detail geht.

In einem kürzlich lancierten Cybersecurity-Schnelltest können Unternehmen in wenigen Minuten feststellen, ob Schutzmassnahmen vor Cyber-Bedrohungen vorhanden sind und ob diese ausreichen.

Finden Sie es in einem Schnelltest heraus!

 


 

Dass Nutzerdaten erhoben werden ist vielen Leuten bewusst. In den vergangenen Wochen stand deshalb auch Facebook weltweit im Fokus.

Allerdings geht bei diesem Dauerthema etwas in Vergessenheit, dass kein anderes Unternehmen so viele Nutzerdaten sammelt wie Google.

Ein Journalist der NZZ hat seine Datenspur ausgewertet und einen interessanten und witzigen Artikel darüber veröffentlicht.

 

Google hat verkündet, dass ab Juli 2018 im Browser Chrome neu sämtliche Webseiten die kein HTTPS verwenden, als unsicher markiert werden.

Damit sind neu alle Betreiber einer Webseite betroffen, auch wenn keine Formulare oder Online-Shops verwendet werden.

Lesen Sie im folgenden Beitrag wie Sie Ihre Webseite sicherer machen können.

Die vom Bund betriebene Melde- und Analysestelle Informationssicherung Melani hat aus einer vertraulichen Quelle die Information über gestohlene Internet-Logins erhalten. Wie der Bund warnt, können die Login-Kombinationen für illegale Zwecke verwendet werden und hat ein entsprechendes Online-Tool zur einfachen Überprüfung veröffentlicht.

Wie Sie Ihre E-Mail Adresse überprüfen können erfahren Sie in diesem Beitrag.

Als am 20. Mai 1987 der ETH Professor Dr. Bernhard Plattner ".ch" ins Domain Namen System eintrug, wurde der Grundstein und zugleich der Start des Internets in der Schweiz gelegt. Im gleichen Jahr wurde die Stiftung SWITCH für die Verwaltung der Domainnamen gegründet.

Lesen Sie im folgenden Beitrag weshalb das kommerzielle Internet in der Schweiz erst viele Jahre später startete.

 

Das direkte Einbinden eines Standortes von Google Maps in der eigenen Webseite ist sehr beliebt.

Viele Unternehmen nutzen diesen kostenlosen Service um ihren Firmenstandort in Landkarten-Ansicht auf der eigenen Webseite anzuzeigen.

Nach einer Anpassung der Nutzungsbestimmungen durch Google hat die Anwendung nun eine Veränderung zur Folge. Lesen Sie im folgenden Bericht weshalb.

 

In einem 2-minütigen Video hat Google einen Jahresrückblick veröffentlicht. Wie üblich nimmt das Video Bezug auf einige der grössten medialen Ereignisse des letzten Jahres.

Ausserdem verrät der Suchgigant, nach welchen Begriffen wir 2016 am häufigsten gesucht haben. Sehen Sie nachfolgend was 2016 in der Schweiz angesagt war.

 

Ein Kunde erzählte mir neulich von seiner neuen Werbestrategie und fragte mich nach meiner Meinung. Ich sagte ihm, dass er mit der geplanten Werbung das Ziel verfehlen wird.

Lesen Sie in der folgenden Geschichte weshalb.

 

 

 

Die meisten meiner Kunden haben ihre Domainnamen beim Domain-Registrar Novatrend GmbH registriert und erhalten dafür einmal jährlich eine Rechnung.

Novatrend hat kürzlich kommuniziert, dass sie von nun an einen Monat vor der automatischen Vertragsverlängerung ein E-Mail mit der entsprechenden Information an die eingetragene Halteradresse versenden.

Im folgenden Beitrag erfahren Sie, was der Vorteil dieser Dienstleistung ist.

 

Kürzlich durfte ich die Gelegenheit nutzen um am Hauptsitz in Zürich die Büroräumlichkeiten von Google zu besichtigen. Normalerweise bleibt der Zugang zu den Büros des beliebten Arbeitgebers in der Schweiz der Öffentlichkeit verschlossen. Ich hatte diese Gelegenheit als Newsletter-Abonnent der Firma Worldsites GmbH, welche diesen Spezial-Event zusammen mit Google organisierte.

 

 

Dem Slogan "Ist Schweiz drin, gehört .swiss dran" ist Webhand Webdesign ebenfalls gefolgt. Die Webseite ist neu auch über www.webhand.swiss erreichbar.

Interessieren Sie sich auch für die Registrierung von einem .swiss Domainnamen?

Erfahren Sie mehr dazu in meinem Beitrag zur

Registrierung von .swiss Domainnamen

 

 

Ist es Ihnen aufgefallen, dass Google seine Suchergebnisseite umgebaut hat? Es handelt sich dabei um eine der grössten Veränderungen in der Geschichte der Suchmaschine. Was sind die Auswirkungen dieser Veränderung?

 

Kommt Ihnen eines der Passwörter "1234", "12345", "123456" oder "1234567" bekannt vor? Diese Passwort-Variationen zählen zu den beliebtesten und unsichersten Passwörtern im Jahr 2015.

Die Firma Splashdata hat eine Liste der beliebtesten Passwörter im Jahr 2015 erstellt. Als Datenquelle dienten dazu rund 2 Millionen Passwörter, welche in irgendeiner Form gehackt wurden. Genau genommen zeigt die Liste eigentlich die dümmsten und am einfachsten herausfindbaren Passwörter.

Nachdem im November 2015 die erste Registrierungsphase für die neuen .swiss Domainnamen lanciert wurde, startet am 11. Januar 2016 die zweite Registrierungsphase für die .swiss Internetadressen. Gemäss Informationen vom BAKOM wurden inzwischen 7000 .swiss Domainnamen an geeignete Firmen zugeteilt. Wer ist in der zweiten Phase für Gesuche berechtigt?

 

 

Nehmen wir an, Sie haben eine interessante Geschäftsidee und wollen diese verwirklichen. Ziemlich früh werden Sie sich Gedanken über einen geeigneten Domainnamen machen und diesen für sich registrieren.

Bis Ihr Geschäftsmodell reift und alle Vorbereitungen getroffen sind, verstreicht einige Zeit. Irgendwann sind Sie soweit und wollen Ihre Webseite publizieren. Dann stellen Sie erschreckend fest, dass der Domainname gar nicht mehr von Ihnen registriert ist.

Wie ist das möglich?

Via Twitter verkündete kürzlich der als Gründer des Internets geltende Tim Berners-Lee das Erreichen eines wichtigen Meilensteins an. In der Nacht vom 16. auf 17. September 2014 ging die 1 Milliardste Webseite online. Eine Statistikwebseite legt sehr interessante Zahlen vor. Verfolgen Sie die Statistiken live am Bildschirm, beispielsweise auch wie unvorstellbar hoch die täglichen Suchanfragen bei Google sind.

Seit Ende Juni ist bekannt, dass SWITCH als Registrierungsstelle von .ch Internetadressen (Domainnamen) ab dem 1. Januar 2015 nur noch für die technische Verwaltung zuständig sein wird. Ab diesem Zeitpunkt wird SWITCH Webseitenbetreibern keine Domainnamen mehr direkt anbieten. Diese müssen neu bei einem der rund 70 anerkannten Registrierungs-Partner verwaltet werden.
Was hat das für Auswirkungen für Ihre Webseite?

 

Beim Marketing mit Twitter entscheiden lediglich 140 Zeichen über Erfolg oder Misserfolg Ihrer Botschaft. Diese 140 Zeichen bieten nicht sehr viele Möglichkeiten, dennoch gibt es einige Dinge die Sie falsch machen können. Vermeiden Sie folgende Fehler bei Ihrem Twitter-Marketing.

Der Grundstein für das heutige Internet hat Tim Berners-Lee vor 25 Jahren am Cern in Genf gelegt. Zum 25. Jahrestag hat das W3C (World Wide Web Consortium) eine offizielle Geburtstags-Webseite publiziert. Auf dieser Webseite gibt es ein Begrüssungsvideo von Tim Berners-Lee worin er über die Zukunft des Internet spricht.

Die von Internet-Briefing.ch organisierte Suchmaschinen Konferenz war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Kein Wunder bei diesem allgegenwärtigen Thema. Die Organisatoren mussten kurzer Hand ein zweites Durchführungsdatum auf die Beine stellen, weil ein so grosses Interesse bestand.

Blog Kategorien