Als am 20. Mai 1987 der ETH Professor Dr. Bernhard Plattner ".ch" ins Domain Namen System eintrug, wurde der Grundstein und zugleich der Start des Internets in der Schweiz gelegt. Im gleichen Jahr wurde die Stiftung SWITCH für die Verwaltung der Domainnamen gegründet.

 

Die ersten drei registrierten Schweizer Adressen waren cern.ch, ethz.ch und switch.ch. Die Domains wurden zunächst lediglich als Bestandteil einer E-Mail-Adresse verwendet.

Das eigentliche Internet entstand am CERN in Genf erst 1989 und wurde vorerst von Universitäten und dem amerikanischen Militär genutzt. Für die kommerzielle Nutzung ist das Internet ab 1990 freigegeben worden.

Bis sich das kommerzielle Internet durchsetzte, vergingen noch einige Jahre. Gemäss SWITCH gab es im März 1995 erst 412 registrierte Domains in der Schweiz. Die Anzahl der Domains ist mit 2'062'254 (31. Märzu 2017) bis heute stetig gewachsen.

Gemäss SWITCH zählen .ch Domains zur sichersten Adresse in Europa. In keinem anderen Land würden Sicherheitsexperten derart aktiv und systematisch gegen Malware und Phishing vor gehen wie in der Schweiz.

Statistik der .ch Domains: www.nic.ch
Domainname registrieren: www.novatrend.ch

 

 

 

Blog Kategorien