Die Joomla! Konferenz Deutschland fand vom 22. bis 23. September in Königstein bei Frankfurt statt. Am sogenannten JoomlaDay trafen sich zahlreiche internationale Joomla! Experten, Spezialisten und Agenturen.

Lesen Sie im folgenden Beitrag die wichtigsten Themen und Neuerungen im Bereich Joomla! über welche an den über 50 Fachvorträgen berichtet wurde.

 

Der JoomlaDay Deutschland ist der ideale Anlass um sich über aktuelle Themen und Neuerungen des beliebten Content Management Systems Joomla! zu informieren und somit für Webagenturen und Joomla! Spezialisten im deutschsprachigen Raum von grosser Bedeutung.

Weiter ist die Teilnahme sehr bereichernd wegen dem Austausch und dem Netzwerken unter den Referenten und Teilnehmenden. Auch wenn es etwas an Nachwuchs jüngerer Generationen mangelt, waren auch dieses Jahr eine grosse Anzahl Teilnehmer da, welche den traditionellen Event im Herbst das erste Mal besuchten.

Ein Besuch am JoomlaDay bietet die einmalige Gelegenheit um diejenigen Menschen persönlich kennenzulernen die einen Teil Ihrer Freizeit zu Gunsten der Joomla-Entwicklung opfern ohne dass sie dafür finanziell entschädigt werden.

 

50 Fachreferate während zwei Tagen

In vier verschiedenen Räumen wurden an den beiden Tagen spannende Fachreferate für die Zielgruppen Anwender, Fortgeschrittene und Entwickler durchgeführt. Aus dem breiten Programm konnte sich jeder Teilnehmer die für ihn passenden Themen auswählen.

Das breit gefächerte Programm umfasste die Themenschwerpunkte für die Verbesserung der Sicherheit, Performance, SEO, Templates und die Vorstellung von Erweiterungen in Form von Case-Studies oder Workshops. Weitere Referate zu rechtlichen Themen, Vertragswesen oder Webhosting-Infrastruktur waren für Agenturbetreiber ebenfalls sehr interessant.

In der sogenannten Sponsoring Area bot sich den Teilnehmenden in Loungesesseln oder an Stehtischen die Gelegenheit interessante Gespräche zu führen, neue Kontakte zu knüpfen, Produktberatung bei den Sponsoren oder sich mit Getränken, Snacks und Früchten zu erfrischen.

 

Wichtiger Meilenstein in der Joomla! Version 4

Gespannt waren die Zuhörer auf den Entwicklungsstand von der Nachfolgeversion Joomla! 4, insbesondere auf den neuen Media Manager, welcher als ein wichtiger Meilenstein in der Joomla! Geschichte bezeichnet werden kann.

Ein internationales Team hat mit konzeptionellen Überlegungen 2014 begonnen und ist nun mit der Entwicklung beschäftigt. Mit dabei in der Joomla 4 Working Group ist auch der Schweizer Allon Moritz, der bereits im vergangenen Jahr mit der Core-Implementierung der "Custom Fields" ein wichtiger Beitrag zur Weiterentwicklung von Joomla! beigetragen hat.

Der neue Media Manager bringt viele Verbesserungen und wird die Arbeit der Anwender bei der Publikation von Bildern, PDFs und Videos enorm erleichtern. So wird es unter anderem künftig möglich sein, dass Bilder direkt in Joomla! bearbeitet, kopiert, verschoben oder umbenannt werden können.

Mit Joomla! 4 sollen alte Codebestandteile, bzw. nicht mehr benötigte Funktionen verschwinden und man setzt auf neue Technologien, von denen man glaubt, dass sie wieder für einige Jahre "state of the art" bleiben.

Zudem sollen Sicherheit und Performance verbessert und ein hürdenfreier Update-Prozess gewährleistet werden. Ein einfacherer Installationsprozess sowie neue Templates für Front- und Backend sollen die Benutzerfreundlichkeit steigern.

Bei der Nennung des Veröffentlichungstermins von Joomla! 4 blieben die Referenten zurückhaltend. Gerüchten zur Folge dürfte die Veröffentlichung nicht vor der zweiten Hälfte 2018 zu erwarten sein.

 

Hilfestellung von Dr. Joomla! und Preisverleih von J!otto

Die im letzten Jahr neu eingeführte Hilfestellung von Dr. Joomla! sowie der Preisverleih von J!otto waren auch dieses Jahr wieder im Programm. Im Rahmen von Dr. Joomla! stellen sich Experten und Expertinnen in weissen Arztkitteln gekleidet individuellen Fragen, kniffligen Problemen oder sonstigen Herausforderungen der teilnehmenden Joomlers.

Zum zweiten Mal wurde der Joomla! Preis "J!otto" der deutschen Community in fünf von acht verschiedenen Kategorien verliehen. Eine fünfköpfige Jury hat herausragende Webprojekte in Bezug auf Konzeption, Innovation, Kreativität und eingesetzte Technologien prämiert. Die Preise gingen dieses Jahr an zwei deutsche, zwei österreichische und an ein griechisches Webseitenprojekt.

 

Danke!

Der JoomlaDay 2017 in Königstein war ein erneut sehr gelungener Anlass. Wenn auch etwas abgelegen auf dem Land, war die Lokation und die Verpflegung im Kommunikations- und Trainingscenter KTC Königstein sehr gut. Einzig die fehlende, bzw. sehr schwache Internetverbindung in den Räumlichkeiten könnte hier beanstandet werden.

Ein herzliches Dankeschön den Organisatoren, Helfern, Referenten und Sponsoren. Ein so offener und unkomplizierter Community Austausch weit über die Landesgrenzen hinaus ist nur dank solchen Joomla! Events möglich.

Das Video-Team hat alle Fachvorträge professionell aufgezeichnet und in einem YouTube Kanal veröffentlicht..

 

zu den Videos der Fachreferate
zu den J!otto Preisgewinner-Webseiten

 

 

 

Blog Kategorien